20 Meter nach Beginn des Radweges die Tiefgarage

 

 

 

 

 

 

 

Heute wäre ich fast übelst gestürzt als ich gegen 9:45 die Magnusstraße auf dem vorgeschriebenen Radweg befuhr.  Kurz nach der Einmündung auf den Radweg stand mir ein Auto quer im Weg, dass dort in die Tiefgarage fahren wollte.

Die ungefähren Lichtverhältnisse

 

 

 

 

 

 

 

Die Sichtverhältnisse waren sehr schlecht, die Sonne stand mir von schräg links in die Augen, der Baum warf Schatten auf den Gehweg. Als es mich fast umriss,  weil meine Pedale an einem losen hochstehenden  Bodenpflaster hängen blieb.

DSCN0218

Die Pflasterung an dieser Stelle

Glücklicherweise ist nichts passiert. Wie ich dann bei der Weiterfahrt bemerkte, ist der gesamte Radweg an jedem verdammten Baum bis hoch zum Volksgarten in diesem Zustand, Platten sind lose oder stehen hoch. Je nach dem, wie die Sonne steht ist das gemeingefährlich.

Ich habe diese merkwürdige Leidenschaft für Pflasterung auf Radwegen in Köln noch überhaupt nicht verstanden. Ich möchte glatten (eingefärbte) Asphalt, der sich im Zweifel auch hochwölbt aber wo das Material nicht hochstehen kann und eins darüber stürzen kann.

Advertisements